unterwegs in Marokko – El Jadida – eine Reise aus 1001 Nacht geht zu Ende

25. September 2014 ,

El Jadida, eine Küstenstadt vor Casablanca. Wir sehen kaum Europäer, hauptsächlich Marokkaner machen hier Urlaub. Dementsprechend landestypisch sind die Städte und die Souks. Ab und an müssen wir schon zweimal hinsehen oder mal kräftig durchatmen. Die Hühner werden gleich vor Ort geköpft und für den Suppentopf fertig gerupft. Der Fisch liegt zum Verkauf auf einem alten Pappkarton in der Sonne am Boden. Wenn du bis jetzt noch nicht gemerkt hast, dass du in Afrika bist. Auf solchen Märkten weißt Du es… Plötzlich bekommt der mitgebrachte, mittlerweile zerknautschte Müsliriegel in der Tasche  einen ganz anderen Wert. Für uns alles undenkbare Zustände aber super spannend.

Wir sind hier in El Jadida, um die beiden letzten Tage auszuruhen, ein wenig am Strand zu liegen und die letzten zwei Wochen Revue passieren zu lassen.

Ach, was war das für eine wundervolle Zeit. Wir haben so viel gesehen und erlebt. Mehr ging in 2 Wochen nicht rein. Ich habe unterwegs einen Spruch gelesen „This ist not a Holiday, this is a Trip“… Und genau das trifft es. Wir haben die große Marokko Rundreise gemacht, sind 1700 km mit einem kleinen Hyundai von dem Pass auf über 2000 m bis in die Sahara gefahren. Wir haben uns nicht einmal unsicher gefühlt und sind von der Freundlichkeit und Warmherzigkeit der Marokkaner mehr als geflasht. Als wir durch Marrakesch gelaufen sind, kommt ein alter Mann in traditioneller Djellaba auf uns zu, reicht mir die Hand, lächelt mich an sagt „bonjour…my Name is Mohamed and your name? Ich habe ihm meinen Namen gesagt, woraufhin er  „welcome my friend“ mir wieder die Hand schüttelt und weiter geht und winkt. Jetzt mal ehrlich, wo in Deutschland passiert dir das?

Als wir über diesen durchgeknallten Platz Djemaa el fna in Marrakesch  und durch die Essensstände gelaufen sind , hatten wir so viel Spaß mit den Animateuren, die einem zu einem Essen überreden wollten…..das war wirklich sehr lustig…sie wollten alle was verkaufen, ganz klar, aber sie waren nie unangenehm oder lästig. Der letzte Satz war immer „ok, you are wellcome…“und ja, sie haben uns gekriegt! Wir haben gegessen! War lecker und wir haben es vertragen. Ganz am Anfang der Reise waren wir jedoch auch froh ein paar gute Medikamente dabei zu haben….nach ein paar Tagen war alles vergessen.

In die Souks einzutauchen voll mit orientalischem Klimbim, fremdartigen Gerüchen, durch die engen Straßen zu schlendern, durch die ein Esel gerade so durchkommt, hat mir besonders gefallen. Wir Touris checken spätestens nach der ersten Kreuzung nicht mehr wo wir sind…..aber das ist gar nicht solo schlimm, wenn die Füße noch können und der Geldbeutel voll ist 😉
Wieder gut im Riad angekommen, taucht man sofort in einen Ort der Ruhe ein. Wow…. Das war schön…das mag ich sehr. Ich könnte dort stundenlang sitzen und genießen.
Die Landschaft ist einmalig. Mir haben es besonders die endlosen Weiten angetan…dieses fremdartige orientalische Flair gemixt mit Afrika.
Und dann unser Kamelritt durch die Wüste. Durch den Sandsturm hin ins Camp und bei blauen Himmel am nächsten Morgen zurück. Das war abgefahren!!! Das vergisst man nicht!
Wir zwei Fotofreaks haben die Kamera nicht aus der Hand gelassen und gehen mit 6000 Bildern voller Erinnerungen nach Hause. Was für eine schöne Zeit…
Morgen Nacht geht unser Flieger nach Hause….

[av_google_map height=’400px‘ zoom=’9′ saturation=“ hue=“ zoom_control=’aviaTBzoom_control‘] [av_gmap_location address=“ city=’el jadidda‘ country=“ long=‘-8.5′ lat=’33.233333′ marker=“ imagesize=’40‘][/av_gmap_location] [/av_google_map]

eljadida (2 von 4) eljadida (1 von 3) eljadida (3 von 3) eljadida (1 von 4) eljadida (2 von 3) eljadida (3 von 4)

5 comments

  1. Man merkt , dass es euch schwer fällt Abschied zu nehmen …….wir finden es auch schade,denn wir waren mega gern auf eurer Reise dabei………spannend, lustig und super interessant !!!!!!!
    Guten Heimflug und welcome in Germany:-))))))))))

  2. Dem kann ich mich anschließen, eine schöne Reisebeschreibung , die wir voll genossen haben und freuen uns auf die Details.guten Heimflug ,ich warte auf euch.ma

  3. …schön dass Ihr dabei wart. Jetzt nochmal an den Strand und heute Nacht gehts los. Wir koooooooommmen 🙂

  4. Freu mich für Euch dass ihr so eine tolle Zeit hattet!
    Spannend und Abenteuerlustig!!
    Durch die Bilder war ich jetzt auch dort!!
    Wünsch Euch guten Heimflug!!
    Sehn uns spätestens beim WA!!!
    Was gibt’s da wohl zu Essen!!!!??????????
    Mal überlegen ob ich nicht vorher was esse!!!!Hä,hä,hä,hä

  5. Ja Wahnsinn!
    Tolle Bilder habt ihr hier gezeigt, aber sicher noch toller werden eure Erinnerungen sein! 🙂

    Wünsch euch auch ein gute Heimreise.
    Aber bei den Eindrücken will man ja gar nicht sagen „willkommen zu Hause“ 😉

    Wenigstens soll´s ab Sonntag wieder sonniger werden (ich hoffe für mich ja wirklich auf ein paar schöne Tage im BayWald)…

    Ciao

    Christian

    P.S.
    Die Milchstraßenbilder mit dem Berberzelt hab ich jetzt aber doch vermisst… 😛

Comments are closed.